Willkommen

ADHS, bipolare Störung oder einfach nur verzogen? Weder noch! 
Diese Kinder sind anders.
Mit der richtigen Diagnose kann ihnen geholfen werden.
Hier erfahren Sie wie.


«Nein, nein, nein! Das will ich nicht. Ich will das dort, und zwar jetzt!» Sie sind stur, sie beharren auf ihren fixen Ideen, und wenn sie ihren Willen nicht durchsetzen können, rasten sie aus – krawumm!

Kleine Tyrannen seien früh in die Schranken zu weisen, lautet der wohlfeile Rat, solchen Kindern sei der Meister zu zeigen. Doch die Eltern von starrköpfigen, leicht zu frustrierenden Kindern wissen, dass eine harte Hand hier nicht weiter hilft.

Ross W. Greene geht davon aus, dass Kinder es gut machen, wenn sie dazu in der Lage sind. Explosive Kinder brauchen eine vorausblickende Begleitung, um einen Weg aus dem Gefängnis ihres Starrsinns zu finden. Plan B zeigt, wie das geht.

Hier lernen Eltern:

  • sich mit ihren Kindern zu einer Lösungsgemeinschaft zu verbinden statt zu streiten.
  • die Begleitumstände zu erkennen, welche den Ausbrüchen ihrer Kinder vorausgehen.
  • sich proaktiv einzuschalten, bevor es zu spät ist. sich aus der Zwickmühle zwischen Bestrafen und Belohnen zu befreien.
  • ihre Kinder dabei zu unterstützen, beweglicher zu werden, Schwierigkeiten selber zu meistern und mit Frustration angemessen umzugehen.



Edition Spuren - Rudolfstrasse 13 - CH-8400 Winterthur - Tel. +41 (0)52 212 33 61 - www.spuren.ch

222